Eine Hochzeit ist für alle Beteiligten ein Grund zur Freude. Das Brautpaar freut sich, dass sie sich nun bereit fühlen, die Ehe zu besiegeln und sich ganz offiziell für immer an einander zu binden und auch die Eltern und Verwandten freuen sich unbändig, dass ihre Tochter, ihr Sohn, der Neffe oder die Nichte nun endlich unter der Haube ist. Als Gast auf einer Hochzeitsfeier möchte man den Beiden deshalb natürlich eine Freude machen und ihnen die besten Wünsche mit auf den Weg geben. Fraglich bleibt dabei oftmals allerdings, was genau man dem Brautpaar wünschen will. Zudem stellt sich hier dann immer die Frage, auf welchem Wege man ihnen die Hochzeitswünsche zukommen lässt. Dieser Artikel wird diese Fragen etwas näher beleuchten und Antworten auf sie geben, damit alle, die in der nächsten Zeit auf eine Hochzeit eingeladen sind, einfacher die richtigen Worte finden.

Hochzeitswünsche sind meist Zeilen, die dem Brautpaar Denkanstöße geben oder ihnen sprachlich vermitteln, auf was es in einer gelungenen Ehe ankommt. Das betrifft den persönlichen Umgang mit einander und auch die Werte, die man als Ehepaar leben sollte. Natürlich betreffen die Hochzeitswünsche auch die nahe und ferne Zukunft und den Klassiker unter den Hochzeitswünschen, nämlich den Wunsch, dass die Beiden bald das erste Kind zeugen. Es gibt also sehr viele verschiedene Inhalte, die man aussprechen und dem Brautpaar vermitteln kann. Diese sind stark davon abhängig, von wem die Wünsche ausgesprochen werden. Wer schon einige Jahre verheiratet ist, kann beispielsweise von seinen individuellen Erfahrungen berichten und dem Paar eine Weisheit mit auf den Weg geben, die einem selbst dabei geholfen hat die schlechten Zeiten einer Ehe zu meistern. Jüngere Menschen, die weniger Erfahrung mit der Ehe haben, können dafür ganz einfach auf die schönen Seiten verweisen und die Braut und den Bräutigam auf liebevolle Weise ermahnen, dass sie sich den Zauber des Anfangs bewahren und das Eheleben in vollen Zügen genießen sollen. Zudem kommt es beim Inhalt der Hochzeitswünsche auch auf die persönliche Beziehung zwischen dem Brautpaar und demjenigen, der die Wünsche verschenkt an. Ein Arbeitskollege wird vielleicht einen anderen Wunsch für die Beiden äußern als der Vater der Braut oder auch ihre beste Freundin. Natürlich wünscht man dem Paar eigentlich immer „das Beste“, „viel Gesundheit“ oder „viele gesunde Kinder“, trotzdem kann man diese Worte in eine sehr ansprechende Form bringen, sodass sie sich bestimmt im Gedächtnis halten werden.

Bei den Wünschen verzichtet man also am besten auf die üblichen Floskeln, wie „Familie Maier übersendet die besten Hochzeitswünsche an das frisch getraute Paar“ oder „Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit“, und versucht originelle und aufrichtige Worte zu finden. Wie man seine Wünsche genau formuliert, bleibt einem dabei natürlich selbst überlassen. Es eignen sich gereimte Sprüche und Gedichte, aber auch Zitate. Es muss aber nicht immer poetisch zu gehen, auch ein freier Text ist denkbar. Die Hauptsache ist hierbei, dass die Worte ehrlich gemeint sind und von Herzen kommen. Denn es geht ja schließlich darum, den Beiden eine Freude zu machen und ihnen nur das Beste für ihr gemeinsames Leben zu wünschen.

Darum ist man auch bezüglich der Art und Weise, wie man seine Wünsche zur Hochzeit übermittelt völlig frei. Sie können auf einer Karte stehen, als Spruchband an einen Blumenstrauß geheftet sein, aber auch in die Hochzeitszeitung oder das Gästebuch der Feier geschrieben werden. Aber es gibt auch noch viele weitere Möglichkeiten. Eine Rede vor der ganzen Hochzeitsgesellschaft ist ebenfalls ein toller Weg, um seine Hochzeitswünsche auszusprechen. Wenn man dem Brautpaar ein Präsent von deren Geschenkeliste gekauft hat, kann man die Wünsche auch dort anbringen.

In Bezug auf Hochzeitswünsche hat man gewisser Maßen die Qual der Wahl. Mit unseren Tipps, kann aber eigentlich gar nichts schief gehen und vielleicht hat der eine oder andere geneigte Leser nun schon eine Idee, wie man dem Brautpaar auf der nächsten Hochzeit eine große Freude macht und Wünsche mit auf den Weg gibt, an die sie sich noch lange erinnern werden.

Die schönsten Hochzeitssprüche

Hoffentlich gefallen dir diese Hochzeitssprüche und du hast eine Verwendung für sie.

  • Wer seiner Frau alles erzählt, ist erst jung verheiratet.
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt, gemeinsam sehen wir die ganze Welt.
  • Dadurch haben sich die Menschen die Ehe zur Hölle gemacht, dass sie sie zu ihrem Himmel machen wollten.
  • Ende des Lebens mit 3 Buchstaben? – „Ehe“.
  • Eheleute, die sich lieben, sagen sich tausend Dinge, ohne zu sprechen.
  • Jede Mutter hofft, dass ihre Tochter einen besseren Mann bekommt als sie selber.
  • Manche Ehe ist eine lebenslange Doppelhaft ohne Bewährungsfrist und ohne Strafaufschub, verschärft durch Fasten und gemeinsames Lager.

Glückwünsche zur Hochzeit

Eine Hochzeit ist ein freudiges Ereignis, das für alle Beteiligten unvergesslich werden soll. Wenn zwei Menschen, die sich lieben, beschlossen haben sich das Ja-Wort zu geben und die Ehe mit einem offiziellen Schwur zu besiegeln, ist das schließlich etwas ganz Besonderes und dies sollte dann auch angemessen zelebriert werden. Deshalb sind Hochzeiten meistens von langer Hand geplant und kein noch so kleines Detail wird dem Zufall überlassen. So laufen die Vorbereitungen für eine Heirat schon Monate vor der Trauung auf Hochtouren. Für das Brautpaar gilt es im Vorfeld das Aufgebot beim Standesamt zu bestellen, eine geeignete Location zu finden, eine Gästeliste zu erstellen und Vieles mehr. Aber auch als Gast, sollte man nicht gänzlich unvorbereitet auf einer Feier zu erscheinen. Ein Geschenk für das glückliche Paar ist auf jeden Fall Pflicht, weshalb man sich bereits einige Zeit vor dem Termin für die Hochzeit einige Gedanken machen sollte, mit was man den Beiden eine Freude machen könnte. Viele Brautpaare erstellen eine Geschenkeliste, aus der sich jeder ein Geschenk auswählen kann. Dann hat man als Gast weniger Stress und muss sich nicht den Kopf zerbrechen. Ist keine Geschenkeliste vorhanden, hat man die Qual der Wahl und sollte über ein wenig Kreativität verfügen, um das passende Geschenk zu finden. Hat man dies erst getan, muss man sich nur noch überlegen, wie man seine Glückwünsche zur Hochzeit übermittelt und wie man diese formuliert.

Die Glückwunschkarte

Eine Karte mit Glückwünschen ist wohl der Klassiker unter den vielen Möglichkeiten, wie man dem Brautpaar zur Heirat gratulieren und ihnen seine Glückwünsche zukommen lassen kann. Diese kann man eigentlich überall kaufen und sie mit einigen netten Zeilen versehen. Am schönsten ist es natürlich, wenn man selbst eine Glückwunschkarte gestaltet. So wird diese zu einem sehr persönlichen Geschenk, das die Beiden auch bis ins hohe Alter aufbewahren und sich immer wieder aufs Neue an ihr erfreuen werden. Dafür braucht man eigentlich nur hochwertiges Papier, wie zum Beispiel Pergament oder Tonpapier und eine Schere. Wenn man sich schon die Mühe macht und selbst Hand an die Karte legt, darf man diese auch gerne aufwendig verzieren. Hier ist eigentlich alles erlaubt, was die Karte verschönert. Man kann zum Beispiel Fotos einfügen, eine kleine Zeichnung machen und Dinge aus dem nächsten Bastelgeschäft auf die Karte kleben. Hier kann man seiner Kreativität also freien Lauf lassen und die Karte so gestalten, wie es einem gefällt.

Die Glückwünsche

Wie man eine Glückwunschkarte gestalten kann, dürfte nach den vorhergehenden Ausführungen klar sein. Nun geht also darum, welche Zeilen man auswählt, um dem Brautpaar aufs Herzlichste zur Hochzeit zu gratulieren. Wichtig ist hierbei, dass man sich zunächst vergegenwärtigt, in welcher Beziehung man zu den Heiratenden steht. Denn je besser man die Beiden kennt, desto persönlicher sollten die Glückwünsche ausfallen. Zudem kommt es bei den Zeilen auch auf die Persönlichkeiten des Brautpaars an. Wenn man sich gut kennt und sehr nahe steht, kann man gerne zu lustigen Sprüchen, Zitaten und Gedichten greifen. Das gilt natürlich nur, wenn man weiß, dass die Beiden über die nötige Portion Humor verfügen, ansonsten kann man mit seinen Glückwünschen schnell ins Fettnäpfchen treten. Gerade, wenn man sich fast nur des Berufs wegen kennt oder dem, wählt man hier besser Zeilen, die seriös wirken und keine allzu große Nähe suggerieren. Diese Zeilen sind dann meist ein wenig ernster und geben dem Brautpaar eine kleine Weisheit mit auf den Weg. Wer trotz der großen Auswahl an Sprüchen, Zitaten und Gedichten, die passenden Zeilen nicht findet, kann auch selbst zum Stift greifen und die entsprechenden Worte selbst formulieren. Das erscheint auf den ersten Blick zwar als die Methode, welche am meisten Zeit braucht, so werden die Glückwünsche aber auf jeden Fall einzigartig, denn schließlich wurden sie speziell für das Brautpaar verfasst. Probieren geht in diesem Fall über studieren, am besten man probiert es einfach aus, Sprüche zur Inspiration gibt es ja in Hülle und Fülle. Auf jeden Fall sollte man seine Glückwünsche selbst zu Papier bringen. Bedruckte Karten sind zwar auch schön, jedoch wirken diese langweilig und unpersönlich. Hier gilt es also seine Schönschrift aufzusetzen und die Zeilen möglichst leserlich zu notieren. Hierfür kann man vorher auch ein wenig üben, es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Romantische Hochzeitsglückwünsche

Viel Freude mit diesen sehr romantischen und total süßen Hochzeitssprüchen!

  • Die Liebe ist das Licht des Lebens – in der Ehe kommt die Stromrechnung.
  • Warum denn überhaupt heiraten? Man kann doch auch in der Stille sehr viel Gutes tun.
  • In der Ehe stammen Drehbuch und Regie vom Mann, Dialoge und Töne von der Frau.
  • In der Ehe muss man sich manchmal streiten, nur so erfährt man mehr voneinander.
  • In der Ehe pflegt gewöhnlich immer einer der Dumme zu sein. Nur wenn zwei Dumme heiraten kann das mitunter gut gehen.
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt, zusammen sehen wir das Ganze.
  • Heute stellt Ihr die Weichen für ein gemeinsames Leben. Möge es Euch auch in Zukunft gelingen, an Eurem Fahrplan festzuhalten.